So geht’s: PVC Weichsockelleisten selbstklebend verlegen in 10 Schritten

Ein neuer Bodenbelag soll verlegt werden? Sollten Sie einen PVC-Boden haben oder auch Laminat, sind Weichsockelleisten aus Kunststoff eine gute Wahl als passende Schutz- bzw Sockelleiste. In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, wie Sie in nur 4 einfachen Schritten PVC Weichsockelleisten in Perfektion verlegen.

Doch zunächst: Was sind überhaupt Weichsockelleisten und inwiefern unterscheiden sie sich von normalen Sockelleisten? Nun, wie der Name bereits verrät, zeichnen sich Weichsockelleisten durch ihre weiche, flexible Materialoberfläche aus. Durch dessen Beschaffenheit passt sich die Weichsockelleiste problemlos jeder beliebigen Oberfläche im Innenbereich an.

Es gilt einzig zu beachten, dass die Weichsockelleiste auf glatte, saubere Wände aufgetragen werden sollte und nicht etwa auf Rauhfasertapete, da das Kleberesultat der Weichsockelleiste aufgrund der Unebenheit darunter leiden könnte. Sollte sich mal eine Ecke oder Stelle der PVC Leisten lösen, einfach mit etwas Montagekleber nachbessern. Bei glatt gespachtelten Wänden wie z.B. Trockenbau sollten die Weichsockelleisten zusätzlich mit Hilfe eines Montageklebers angebracht werden. Desweiteren sollte man in der Ausführung unterscheiden und sich im Vorfeld Gedanken machen, wie die Weichsockelleisten zu montieren sein sollen.

Es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder kann zusätzlich ein Leistenkleber erworben und die Leisten mit dessen Hilfe befestigen oder aber Sie entscheiden sich gleich für selbstklebende Weichsockelleisten. Diese werden dann mit einem integrierten Klebestreifen geliefert.

Neuigkeit: Wir von Jumbo-Shop haben die Bedienbarkeit unserer Weichsockelleisten zum Jahr 2017 abermals optimiert und haben die Haftkraft und Beständigkeit des Acrylklebstoffs weiter verbessert. Leichter kann eine Montage nicht vonstatten gehen!

montageanleitung-weichsockelleiste-selbstklebend-pvc-leiste-sockelleiste-kunststoffleiste-holzbrink

10 Schritte zur Montage von selbstklebenden Weichsockelleisten

Die Knickleiste wird als Rolle geliefert. Zunächst einmal sollten Sie die Höhe der zu montierenden Weichsockelleisten ausmessen und sich mit einem Bleistift eine entsprechende Markierung an Ihrer Wand markieren.

Sollten Sie keine selbstklebenden Weichsockelleisten gekauft haben, so verteilen Sie den Leistenkleber großzügig auf der Wand bis zur markierten Höhe.

Nehmen Sie die anzubringende Rolle Weichsockelleiste und setzen Sie ein Stück der Weichsockelleiste direkt an einem Türrahmen (oder einem ähnlich einprägsamen Startpunkt) an, sodass diese gerade auf dem Boden aufliegt. Arbeiten Sie sich nun vor, indem Sie die Weichsockelleiste nach und nach fest an die mit Kleber versehene Wand andrücken. Ist Ihre Weichsockelleiste selbstklebend, so kann diese einfach so an die Wand angedrückt werden.

Nach Beendigung der ersten Wand sollten Sie mithilfe eines Teppichmessers die Auflagefläche der Innenecke der Weichsockelleiste leicht einschneiden.

Drücken Sie die Leiste nun in die Ecke und in die Seite, welche an der anschließenden Wand weitergeführt wird. Sie können nun beobachten, dass sich beide Fläche überlappen. Dies können Sie ebenfalls mit dem Teppichmesser zurechtschneiden.

Abschließend gilt es, alle Wände auf diese Weise zu bearbeiten – Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top