Flüssiggummi – dichten Sie Ihr Bad perfekt ab!

Eine wirkungsvolle und wasserfeste Dichtung ist fast ein halber Erfolg jeder Renovierung. Wie dichte ich das Haus vor ungewollter Feuchtigkeit ab? Auch, wenn Flüssiggummi etwas abstrakt klingt, irgendwie wie Wasser im Pulver, stellt es eine perfekte Lösung dar, um verschiedene Oberflächen vor unerwünschtem Wasser zu schützen. Das richtige Abdichten eines Hauses. Was heißt überhaupt Flüssiggummi? Wie verwendet man ihn und wo erfüllt er seinen Zweck am besten?

isolierung-fluessig
Eine wirkungsvolle und wasserfeste Dichtung ist schon ein halber Erfolg jeder Renovierung.

Es könnte so aussehen, dass Oberflächen, die mit Fliesen bedeckt sind, wasserdicht sind. Nichts könnte abwegiger sein. Kein Terracotta-Boden und keine Fliesen können Dir einen 100 prozentigen Schutz gegen Feuchtigkeit verleihen. Äußerst wichtig wird es, vor allem in Räumen wie Badezimmern, aber nicht unbedingt nur dort. Wir empfehlen den entsprechenden Schutz auch in der Garage, Terrasse oder Balkon anzuwenden, um alles richtig abdichten zu können. 

Sehr wichtig ist es, dass man vor der letzten Grundierung-Schicht auch den Fußboden absichert. Früher hatte man dafür, unter anderem in den Innenräumen, Teerpappe verwendet. Heute besitzen wir für das Abdichten eine viel bequemere und ergiebigere Lösung.

Flüssiggummi – Was ist das überhaupt?  

Flüssiggummi ist eine elastische Dichtmasse, die für eine professionelle Abdichtung von sanitären Bereichen und Feuchträumen verwendet wird. Die Dichtmasse schützt, damit Wasser und Feuchtigkeit nicht in die Wand und Bodenstruktur eindringt. Sie eignet sich bestens für eine wasserfeste Dichtung.

Der Flüssiggummi zeichnet sich durch eine der höchsten Ergiebigkeit auf dem Markt aus (0,4 kg/m²). Die Masse eignet sich für jede Bodenoberfläche – Betonböden, Zement- und Kalkzementputz, Gipskarton, Spanplatten, Ziegeln, Fliesen. Flüssiggummi ist sowohl für den Außen- als auch fürs Innenbereich verwendbar. Ausnahme stellen nur Objekte, die unter Wasserdruck stehen, wie z.B. Wände von Pools. Hierzu kann man es für das Abdichten nicht verwenden. 

Nach dem Trocknen wird Flüssiggummi zu einer extrem elastischen Dichtmasse. Sie ist jedoch nicht gegen mechanische Beschädigungen widerstandsfähig und kann nur als eine Innenschicht funktionieren. Eine Fläche, die mit Flüssiggummi beschichtet wurde, sollte man unbedingt mit einem festen Material wie Fliesen oder Terracotta abdecken. 

Flüssiggummi und seine Eigenschaften 

Die flüssige Dichtmasse zeichnet sich vor allem durch die hohe Wasserfestigkeit aus. Dank der Wasserresistenz eignet sich der Einsatz von Flüssiggummi vor allem dort, wo Wasser, Dampf oder Feuchtigkeit in die Wand- und Bodenstruktur leicht eindringen können (z.B. Bad, Dusche oder Sauna usw.)

Damit der Gummi die Oberfläche 100% schützt, empfiehlt sich eine zweifache Anwendung durchzuführen. Was auch besonders für den Haushaltsbudget wichtig ist, dass Flüssiggummi extrem ergiebig ist. Für das Bestreichen von einem 1 m² Fläche reicht nur 0,4 kg des Präparats anzuwenden. Dank dessen garantiert es nicht nur eine perfekte Dichtung, sondern bietet auch ein preiswertes Produkt an. 

fluessiggummi-abdichten
Flüssiggummi ist sowohl für den Außen- als auch fürs Innenbereich verwendbar.

Eine der wichtigsten Eigenschaften der Dichtungsmasse ist ihre universelle Anwendung. Sie kann sowohl im Außenbereich als auch im Inneren verwendet werden. Erfolgreich kann der Flüssiggummi mit anderem Dichtungszubehör verbunden werden (z.B. mit der Dichtungsband)

Der Flüssiggummi ist sehr leicht und einfach anwendbar. Das Präparat ist direkt für eine Anwendung bereit. Mischen Sie die Dichtmasse vor der Anwendung zu einer klumpenfreien Konsistenz. Jetzt ist sie fertig zum Auftragen bereit. Dank der schnellen Anwendung sparst Du Zeit und brauchst keine Fachleute, um einen wirkungsvollen Feuchtigkeitsschutz in Deinem Haus aufzutragen.  

Wie dichte ich ab? 

Die Renovierung im vollen Gange, der Flüssiggummi wurde gekauft – Zeit für ihre Anwendung. Die Auftragung von Flüssiggummi ist kinderleicht und benötigt kein fachgerechtes Wissen. Jeder kann es mit Erfolg selbständig auftragen.   

fachkraft-renovierung
Die Auftragung von Flüssiggummi ist kinderleicht und benötigt kein fachgerechtes Wissen.

Am Anfang müssen wir die Oberfläche entsprechend vorbereiten. Sie sollte vor der Anwendung entfettet werden und vom Staub, Schmutz und kleinen Partikeln gesäubert werden.  Zuzüglich nutze ein entsprechendes Präparat und grundiere die Oberfläche. Ein Grundierungs-Präparat findest Du in unserem Onlineshop (HIER).

Alle Ecken und Kanten kannst Du zusätzlich mit einem Dichtungsband abdichten. Sie hilft vor allem in den schwer zugänglichen Stellen eine gute Isolierung beizubehalten. Am besten man versenke das Dichtungsband in der ersten Schicht vom Flüssiggummi, bevor man dann die zweite aufträgt. 

Den Flüssiggummi trägt man mit einer Rolle oder einem Pinsel auf. Es wird immer gut, wenn wir zwei Schichten des Präparates auftragen. Die Trockenzeit zwischen den zwei Anwendungen sollte mindestens 4 Stunden betragen. Danach kann man die zweite Schicht der Dichtmasse auftragen.  

Wo verwendet man Flüssiggummi? 

Die flüssige Dichtmasse ist unglaublich einfach anzuwenden und gleichzeitig sehr wirkungsvoll. Sie kann universell in vielen Bereichen verwendet werden. Vor allem aber wird sie dort nötig, wo permanent Wasser und Feuchtigkeit auftreten. 

Eine wirkungsvolle Dichtung beugt gegen Pilz- und Schimmelbildung vor und hilft solche Oberflächen wie Terrasse oder Dach vor Beschädigungen zu schützen. Unten zeigen wir Euch strategische Orte an denen Flüssiggummi als Abdichtung unbedingt notwendig erscheint. 

Das Bad 

Im Gegensatz zu dem, was du vielleicht denkst, garantieren Fliesen auf den Wänden und auf dem Boden keine 100% wasserfeste Dichte. Natürlich lassen Fliesen und Terracotta keine Feuchtigkeit durch, aber die Fugen als Verbindung des Materials, stellen eine große Schwachstelle hierzu. Auf dem Markt versuchen Produzenten die bestmöglichen wasserfesten Materialien anzubieten, aber trotzdem ist es immer wieder gut die Oberfläche vorzubereiten bevor wir uns daran machen die Fliesen zu befestigen.    

bad-abdichten
Den Flüssiggummi verwendet man am häufigsten im Bad.

Den Flüssiggummi verwendet man am häufigsten im Bad. Besonders geeignet ist es für walk-in Duschen. Das Wasser, das in großen Mengen regelmäßig die Fliesen runter fließt, kann in den Boden einsickern und dadurch eine Pilz- und Schimmelbildung verursachen. Vor dem Fliesenlegen ist es empfehlenswert eine flüssige Dichtmasse zu verwenden. Beachte, dass die Dichtmasse nicht nur auf der Bodenoberfläche aber auch an den Wänden verwendet werden sollte. Auch der Bereich rund um das Waschbecken ist oft eine Stelle wo der Kontakt mit Wasser verstärkt auftritt. Flüssiggummi wird meistens an der Wand um die 50 cm Höhe angewendet.

Die Küche        

Auch die Küche ist ein Platz wo wir ständig mit Wasser arbeiten und im Kontakt sind. Während des Kochens wird viel Wasserdampf erzeugt. Durch das Abdichten Der Küchenwände mit Flüssiggummi wird verursacht, dass die Feuchtigkeit nicht in die Wandstruktur eindringt. Zusätzlich achte darauf, dass die Verbindungsstelle zwischen der Wand und der Küchenarbeitsplatte als auch die Verbindung zur Wand gesichert wird. Dazu eignet sich am besten die elastische Weichsockelleiste. Du kannst Dir sicher sein, dass die so abgesicherten Möbel, als auch die ganze Küche, jahrelang ihre Funktion einwandfrei erfüllen werden.    

kueche-abdichten
Durch das Abdichten Der Küchenwände mit Flüssiggummi wird verursacht, dass die Feuchtigkeit nicht in die Wandstruktur eindringt.

Verwende den Flüssiggummi nicht nur unter den Wandfliesen, sondern auch als Untergrund der Bodenfliesen. Es kommt oft vor, dass der Boden in der Küche Nässe ausgesetzt wird. Erinnere Dich wie oft Deine Mitbewohner versehentlich etwas ausgegossen und eine große Pfütze hinterlassen haben. 

Wenn Du in Deinem Haus eine Bodenheizung besitzt, wähle das entsprechende Abdichtungs-Präparat. Es unterscheidet sich leicht von herkömmlichen flüssigen Dichtmassen.

Balkon und Terrasse

Ein großer Vorteil der Dichtmasse ist ihre Wirkungsdauer auch in verschiedenen Außen- und Innentemperaturen. Dank dessen eignet sich Flüssiggummi perfekt, um Terrassen und Balkone abzudichten. Bevor man auf dem ganzen Boden Fliesen oder auch den künstlichen Rasen legt, empfehlen wir eine Feuchtigkeitsbarriere herzustellen. 

Die Außenbereiche eines Hauses sind besonders extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt. Temperaturunterschiede, Schnee- und Regenfälle beschädigen sehr die Bodenoberfläche einer Terrasse oder eines Balkons. Um den Boden über Jahre in guter Kondition zu erhalten, muss man unbedingt an eine gute wasserfeste Isolierung denken. 

terrasse-abdichten
Die Außenbereiche eines Hauses sind besonders extremen Witterungsbedingungen ausgesetzt.

Das wasserfeste und wasserdichte Flüssiggummi sollte sich unbedingt unter dem Material befinden, mit dem Du Deine Terrasse oder Balkon auslegen wirst. Dank der Anwendung dieser flüssigen Dichtmasse sind Fliesen oder auch Terrassendielen vor Feuchtigkeit geschützt. Die Abdichtung wirkt gegen Beulenbildung vor und verhindert, dass der Betonstein unter den Fliesen bröckelig wird. 

Flüssiggummi – Wirksamkeit und leichte Anwendung in einem 

Eine Renovierung verbinden wir meisten mit einem langwierigen und schwierigen Prozess. Viel Unordnung und Unannehmlichkeiten, ganz zu schweigen von den Ausgaben, die getätigt werden. Heutzutage werden uns auf dem Markt verschiedene Lösungen angeboten, die die schwierigen Arbeiten erleichtern sollen. Mehr noch, sie sind alle sehr leicht in der Anwendung. Somit können wir leicht auf Fachkräfte verzichten und sich selbst an die Arbeit machen, was wiederum die Kosten versehentlich senkt.  

Außer der kinderleichten Anwendung und dem Preis, denke unbedingt noch an die Wirksamkeit. Die Materialien, die Du während Deiner Renovierung verwendest, sollten so gut wie möglich ihre Rolle erfüllen und sehr hochwertig sein. Davon hängt ab, wie lange Dein Zuhause und damit auch Du und Deine Nächsten sicher sein werdet.

Wasser und Feuchtigkeit stellen oft eine Bedrohung für die Funktionalität der Räume in der Wohnung dar. Daher ist es wichtig, sich angemessen davor zu schützen, insbesondere an Orten, an denen es dauerhaft vorkommt. 

boden-naesse-dichtung
Wasser und Feuchtigkeit stellen oft eine Bedrohung für die Funktionalität der Räume in der Wohnung dar.

Der Flüssiggummi eignet sich, dank seiner Eigenschaften perfekt für eine wasserfeste Isolierung. Du kannst damit ideal sowohl Flächen, die sich im Haus befindet als auch alle Außenbereiche abdichten. Die große Ergiebigkeit und einfache Anwendung sparen die Kosten für Material und Wartung. Außerdem kaufst Du so viel, wie du brauchst, und keinen Tropfen mehr. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top