Valentinstag – Erwartungen vs. Realität. Wie macht man den Tag zu etwas Besonderem?

Einige von uns können den Valentinstag kaum abwarten. Der Tag an dem man zu zweit den Tag der Verliebten genüsslich feiert. Andere wiederum (vor allem Männer) sind keine großen Befürworter dieses Festes, wissen aber wie wichtig es für die Herzensdame ist und machen alles brav mit. Es gibt auch eine Gruppe der strengen Gegner, die den Valentinstag am liebsten aus dem Kalender streichen würden. Diese Unlust kommt wahrscheinlich davon, dass man momentan niemanden zur Seite hat, mit dem man den Tag der Verliebten feiern könnte. Abgesehen davon welcher Gruppe man angehört, muss man irgendwie den 14. Februar jedes Jahr überleben.  

ein-paar-beobachtet-den-sonnenuntergang
Valentinstag nur zu zweit ist immer ein besonderer Moment.

Der Verlauf dieses besonderen Tages kann aber erheblich von dem in unserem Kopf erstellten Idealplan abweichen. Aus diesem Grund haben wir für Euch eine Liste von Erwartungen in der oft brutalen Realität vorbereitet. Wie erwartet überschneiden sich diese Situationen oft überhaupt nicht miteinander, deshalb haben wir Ratschläge, um die reale Situation ein wenig zu verbessern. Vielleicht wird der Valentinstag ab heute für Euch ein ganz neues Gesicht bekommen und für seine Gegner erträglicher als vorher.

Valentinstag in der heutigen Welt 

Es ist schwer den 14.Februar aus dem Kalender zu streichen. Dies verdanken wir dem römischen Bischof Valentin von Terni, dem Patron der Liebenden. Schon am Anfang Februar fangen Medien uns mit Werbung und Artikeln zu bombardieren, die mit dem Verliebtsein zu tun haben. Im Supermarkt schon am Eingang sticht die rote Farbe ins Auge. Auch Schaufenster werden mit allerlei Dekos in der Farbe der Liebe gestaltet. Zusätzlich bekommen wir Unmengen von Rabatten, Aktionspreisen und Veranstaltungen zum Valentinstag. Viele Zeitschriften und alle Lifestyle Webportale sprechen gerne darüber, wie man den Tag verbringen kann und welche Geschenke in diesem Jahr momentan in Mode sind. Liebe hier, Liebe dort, alles rot, alles viel zu intensiv, da kann der eine oder andere schon Kopfweh bekommen. Und ein Versuch, das Thema zu vermeiden oder zu ignorieren, ist in der Regel fehlgeschlagen.

Das feiern des Tages der Liebenden beginnt schon in den frühen Kinderjahren. In den Schulen werden oft zum Valentinstag Liebesboten engagiert und ein Valentinstags Briefkasten aufgestellt. Dort kann man unserem Schwarm oder Freund eine Liebes Postkarte zustellen lassen. Oft passiert das Anonym, aber man kann die Schwärmerei auch laut und deutlich durch ein Schulradio preisgeben. Die jungen Verliebten bereit an diesem besonderen Tag oft für die geliebte Person Geschenke wie kleine Plüschtiere oder süße Blumensträuße aus Lutschern. Man kann oft den Anschein bekommen, dass in der zweiten Februarwoche sich in der Schule alles um Liebe dreht. Leider hat auch dieses harmlose Kinderspiel, wie eine Medaille zwei Seiten. Die Anzahl der Liebeskarten stellt oft einen Beliebtheitsranking der Schüler her. Kinder, die weniger oder gar keine Geschenke oder Karten bekommen haben, fühlen sich oft zurückgewiesen und abgelehnt und sind oft etlichen Witzen ausgesetzt von Seiten derer, die wiederum als beliebt gelten. 

Teenager nehmen die Dinge ernster. Pubertät ist oft die Zeit der ersten Verliebtheit, und der Valentinstag ist der perfekte Tag, um der ganzen Welt seine Liebe zu zeigen. Aus diesem Grund sieht man viele junge Menschen die händchenhaltend durch Stadt schlendern und in Kaffees oder auf Parkbänken mit einer roten Rose in der Hand, ihre Verliebtheit preisgeben. Die wahren Gefühle werden durch Valentinsgeschenke wie Kaffeebecher mit einer Liebeserklärung oder eine Kette mit einem Herzanhänger ausgedrückt. 

Ein unverzichtbares Element dieses Valentinstag Wahnsinn ist die Veröffentlichung von Fotos mit unserer Liebe auf Social-Media mit vielen Herzen Emojis in der Beschreibung.

teenager-am-valentinsta
Veröffentlichung von Fotos mit unserer Liebe auf Social-Media mit vielen Herzen Emojis in der Beschreibung ist bei den jugendlichen unverzichtbar.

Und wie sieht es bei uns Erwachsenen aus? Viele älteren Menschen verstehen diesen Brauch gar nicht und werten dies als eine aus den USA stammende sinnlose Mode ab.  

Ähnliche Meinung vertreten oft Personen, die gegen die ganze Kommerzialisierung unserer Werte sind. Auch für viele Singles ist der Valentinstag oft ein ganz nerviger Tag, den sie schnell vorbei haben wollen. 

Den Tag der Liebenden praktizieren oft vielbeschäftigte Paare, die oft wenig Zeit mit der geliebten Person nur zu zweit verbringen. Am Valentinstag gibt es dann keine Ausreden und die Zeit muss gefunden werden. Häufig aber führen unterschiedliche Erwartungen an diesen Tag zu Unzufriedenheit, da wir uns den Tag ganz anders vorgestellt haben. 

Auch überraschend gute Pläne können fehlschlagen

Meistens sind es die Frauen, die hohe Erwartungen am Valentinstag haben. Laut den Damen sollte am 14. Februar etwas Romantisches und Außergewöhnliches passieren. Am besten plant man schon vorab Blumen, Candlelight Dinner und ein Kinoabend oder Theaterbesuch. Auch romantische Geschenke wie Schmuck passen gut in diese klischeehaften Rahmen. Diese Aufgabe liegt weiterhin auf den Schultern der Herren. Auch wenn es oft nicht der Lieblingsfeiertag der Männer ist, wird von ihnen erwartet, dass sie sich der Aufgabe stellen und diesen Tag nicht nur Schritt für Schritt planen, sondern ihn auch einzigartig machen.   

Erwartungen – Anfang Februar fangen die meisten Frauen nervöse Blicke ihren Männern zu werfen. Im Kopf keimt langsam die Frage, ob er schon was geplant hat. Zwar sagt er nichts und gibt auch keine Hinweise, aber das kann doch nur eines bedeuten. Es wird so spektakulär sein, dass er die Überraschung nicht vermiesen will. Vielleicht ein Wochenendausflug in die Berge oder eine längst ausverkaufte Theaterpremiere, Vielleicht ein Konzert in der Oper mit besten Balkonplätzen. Die Neugierde ist so groß, dass man es untersuchen muss. Auf die Frage, was wir am Valentinstag machen, schneidet der Mann nervös das Thema ab. Das bedeutet doch nur, dass er definitiv etwas geplant hat.

Realität – Ein Mann schaut nervös beim Umschlagen der Januar Kalenderkarte. Hätte die Frau nicht danach gefragt, was wir am Valentinstag machen, hätte er es mit Sicherheit vergessen. Es ist nicht unbedingt sein Lieblingstag im Jahr, aber es nützt nichts, man muss sich etwas ausdenken. Leider ist es schon ziemlich spät. Alle guten Restaurants sind schon belegt, Kino war schon letztes Jahr und das Budget für ein SPA Wochenende wurde für Chromfelgen schon verbraucht. Auf einmal kommt ihm in Erinnerung, dass seine Frau etwa über eine originelle Überraschung gesprochen hat. Wie originell wäre doch ein Abendessen zu Hause, mit einer bestellten Pizza und einem Fußballspiel seiner Lieblingsmannschaft? Das wäre doch was! Erinnerungen an Studenten Zeiten werden auf einmal wach …   

Lösung – Um die Enttäuschung am Valentinstag zu vermeiden schlagen wir einfach vor über den Valentinstag miteinander zu sprechen. Am Anfang ist es immer wieder gut über unsere Ideen zu sprechen und danach auch die Argumente der anderen Seite zu hören. Wenn die Frau oft über die Valentinstag Pläne meckert, ist es vielleicht Zeit die Rollen zu wechseln. Auf diese Weise wird alles richtig geplant und der Mann wird sicher mit der Entlastung zufrieden. 

Romantisches Dinner am Valentinstag ist ein klischeehaftes Muss 

Was kommt uns als erstes in den Kopf beim Planen des besonderen Tages? Natürlich ein romantisches Abendessen in einem angesagten Restaurant. Sehr oft bieten die Restaurants am Valentinstag spezielle Valentinstag Menüs. Nettes Klima, gutes Essen und eine angenehme Bedienung ist das was wir an solchem Abend gerne sehen würden. 

Erwartungen – eigentlich kann doch jetzt nichts schief gehen. Dieses Jahr wurde ein Tisch für zwei im Restaurant schon vor 2 Wochen reserviert. das Essen wird bestimmt lecker sein, da die Online Bewertungen in allen Superlativen darauf hinweisen. Preislich passt es auch, also wird das häusliche Budget nicht überlastet. Mit Sicherheit wird dieser Abend etwas Besonderes.    

restaurant-am-valentinstag
Nettes Klima, gutes Essen und eine angenehme Bedienung ist das was wir an solchem Abend gerne sehen würden.

Realität – das breite Lächeln erlischt mit dem Betreten des Top Restaurants. Die ausgewählte, niedliche Kneipe, stellt sich als ein überfüllter lauter Ort dar. Der schöne und romantische Tisch für zwei wartet schon neben anderen schön romantisch Gedeckten Tischen, die so nah gelagert sind, dass man die Liebeserklärungen anderer Paare mithört. Die müde Kellnerin mit tausend Bestellungen informiert uns am Anfang, dass die Erwartungszeit ungefähr zwei Stunden beträgt. Mit einer angenehmen Atmosphäre kann man nicht rechnen, die Musik wird durch die Gespräche anderer Paare gestört. Da bleibt noch die Hoffnung, dass das köstliche Essen den Abend noch rettet. Aber leider, als das Essen serviert wird, stellt sich heraus, dass die Bestellung falsch serviert wurde und wir etwas vollkommen Falsches bekommen haben. Die Erwartungszeit war so lang, dass wir beschließen die “nichtbestellten Gerichte” zu essen und so schnell wieder nach Hause zu gehen.  

Lösung – auch das allerbeste Restaurant erlebt am Valentinstag eine Invasion. Wenn wir keine Lust auf Menschenmassen haben, wird die beste Idee ein romantisches Dinner zu Hause zu organisieren. Wenn wir uns für einen solchen Schritt entscheiden, können wir selbst ein Traumklima schaffen und das richtige Essen wählen.

Zusätzlich können wir das Essen zusammen vorbereiten, was eine Zeit zu zweit noch interessanter machen. Kerzen, zierliche Lichterketten und verschieden Valentinstag Dekos schaffen eine romantische Atmosphäre im Raum. Im Mittelpunkt des ganzen Geschehens sollte der Tisch sein. Festlich geschmückt und dekoriert wird er zum Star des Abends. Ein Essen an einem so vorbereiteten Ort mit Ihrer Lieblingsmusik ist eine ideale Alternative zum Abendessen im Restaurant und spart bestimmt viel Enttäuschung. 

Alternative Freizeitaktivitäten

Nach ein paar Jahren des klassischen Valentinstages kommt der Wunsch, etwas ganz anderes zu tun. Es gibt viele Artikel im Internet, die alternative Möglichkeiten beschreiben wie man diese Zeit originell verbringen kann. Sie haben die Wahl zwischen einem Abendessen im Dunkeln, einer Ballonfahrt, einem Saunabesuch, einer Massage oder auch der Organisation eines eigenes Valentinsballs.  

Erwartungen – Die Vielfalt an Angeboten macht die Wahl unheimlich schwer. Letztendlich wählen wir eine romantische Balonfahrt und danach ein Dinner in einem der Dunkelrestaurants. Die erste Attraktion gibt Euch wirklich schöne Erinnerungen. Das Wetter war wirklich toll. Dank der guten Sicht konnte man die malerische Aussicht genießen. Es war auch nicht sehr kalt, so dass die Zeit in der Luft wirklich angenehm war. Danach das Essen in vollkommener Dunkelheit ist der absolute Volltreffer. Ein wirklich guter Spaß bei gleichzeitigem sehr schmackhaftem Essen.

Realität – die Jahre vergehen und Ihr lässt meisten Angebote für später, da interessante Attraktionen doch viel früher reserviert werden müssen. Eure Wahl fällt auf ein Erholungsabend in dem nahegelegenen SPA, dass uns sogar ein spezielles Valentinstag Angebot bietet. Vor Ort stellt sich leider heraus, dass diese Idee auch die halbe Stadt hatte, in erster Reihe mit Deinem Internisten und der Gemüseverkäuferin Deines Frischmarkts. Die Sauna ist überfüllt und auf eine Massage wartet man in einer elend langen Schlange. Die einzige freie Attraktion ist der Swimming Pool, aber nachdem Ihr ein paar Längen für Eure Gesundheit gemacht habt, wird es Zeit nach Hause zu gehen. 

Lösung – die meisten originellen Optionen, die an Valentinstag angeboten werden, sind oft sehr populär. Deshalb ist eine frühe Reservierung ein Muss. Wenn Euch eine wirklich ungewöhnliche Tätigkeit am Herzen liegt, solltet Ihr über Eure Hobbys oder Interessen nachdenken. Für Autofreaks wird eine Fahrt in einem Rennauto etwas Besonderes und für Geschichtsfans wird Schlossbesichtigung etwas Einzigartiges. 

Das schönste kleine Geschenk

Das Beschenken unser Nächsten ist wohl das, was uns am meisten gefällt. Auch am Valentinstag werden Blumen, Pralinen, guter Wein oder schlichter Schmuck geschenkt. Zusätzlich bieten Geschäfte viele günstige Valentinstags Angebote und Rabatte an.  

valentinsgeschenk-valentinstag
Das Beschenken unser Nächsten ist wohl das, was uns am meisten gefällt.

Erwartungen – Die schönste Kette im Juweliergeschäft, die die Dir schon immer gefallen hat, wird reduziert. Der perfekte Zeitpunkt, um sie zu kaufen. Sicherlich ist sich der Partner dessen vollkommen bewusst, denn jedes Mal, bei einem Besuch im Einkaufszentrum, war es das Thema Nummer eins. Auch der Mann träumt von der neuesten Smartwatch und weiß genau, dass die Ehefrau das konkrete Modell schon ausgesucht hat. Beide bekommt Ihr das, was Ihr Euch gewünscht habt und seid überglücklich, dass der Partner Euch so gut kennt. Das ist doch wahre Liebe. 

Realität – Im Kopf habt Ihr ein großes Loch. Ihr habt keine Ahnung was man dem Partner kaufen könnte. Zusätzlich erleichtert das kleine Budget diese Aufgabe nicht gerade. Letztendlich muss man sich für etwas entscheiden, deshalb fällt die Wahl auf Artikel aus dem Valentinstags Sonderangebot. Auf diese Weise verschwindet ein weiterer Becher mit der Aufschrift “Ich liebe Dich” im Küchenschrank und ein Set mit Duftkerzen, mit einem unangenehmen Geruch, vergrößert die Sammlung der nicht gelungenen Geschenke.

Lösung – Wenn uns das Budget hindert etwas wirklich Tolles zu kaufen, denken wir vielleicht an ein selbständig angefertigtes DIY-Geschenk. Es muss wirklich nichts Kompliziertes sein. Unser Partner wird mit Sicherheit unsere Mühe und Bereitschaft etwas selbst zu machen zu schätzen wissen. Außerdem wird es etwas seht Unikates und Einzigartiges und wird uns beide an den Valentinstag erinnern. Ein solches Geschenk könnte z.B. eine Becher Untertasse aus Naturseil und etwas Kleber, selbstgemachte Kerzen oder auch ein selbständig geknüpfte Blumenampel aus Makramee.

Die Zeit nur zu zweit 

Den Valentinstag nur zu zweit zu verbringen wird für kinderlose Paare kein Problem sein. Allerdings wird es schon für Eltern mit Kindern nicht so einfach sein ein paar Stunden nur sich zu finden. Valentinstag wird auf einmal nicht so wichtig und man vergisst oft ganz schnell, dass es so etwas überhaupt gibt.

Erwartungen – ein romantisches Abendessen zu organisieren, mit einem Kind zu Hause kann doch nicht so schwer sein. Wir planen, ein ruhiges Abendessen zu Hause und dann gemeinsam kleine Geschenke für unsere Lieben zu machen. Sobald die Kinder zu Bett gegangen sind, können Wir uns etwas Zeit nur für sich selbst nehmen und sich einen romantischen Film mit Popcorn und Wein ansehen. 

Realität – trotz des großen Energiebedarfs reicht es nur für den ersten Teil der Pläne, das Abendessen. Die Kinder sind zufrieden und gut gelaunt, deshalb wird das zu Bett gehen wirklich schwierig sein. Wenn wir es aber endlich geschafft haben und unsere süßen Monster eingeschlafen sind, können wir die Zeit zu zweit genießen. Dies wird aber nicht so einfach, da Ihr beide, trotz guten Willens, so müde seid, dass ihr beinah im Stehen einschläft. Das Einzige was ihr jetzt braucht ist ein gute Portion Schlaf und nicht mehr.

Lösung – nach der Geburt eines Kindes ändern sich für viele Paare vollkommen die Prioritäten. Neue Schwerpunkte werden gesetzt und nichts ist wichtiger als unserer Kinder. Valentinstag ist ein idealer Moment, um innezuhalten und etwas Zeit nur für uns zwei zu organisieren. Es lohnt sich, an diesem Tag vielleicht ein Babysitter einzustellen oder jemanden aus Ihrer Familie um Hilfe zu bitten.  

Für eine Beziehung ist es sehr wichtig, ab und zu, Zeit ohne Kinder zu verbringen. Es hilft, die Beziehung zwischen den Partnern zu stärken, sich zu entspannen und Energie für die nächsten Tage zu gewinnen. Sich wieder als Frau und Mann zu füllen und aus der Elternrolle für ein paar Stunden auszutreten.  

Valentinstag – Nichts für Singles

Alleinstehende Personen mögen den Valentinstag normalerweise nicht so gerne. An diesem Tag kann man überall verliebte Paare sehen, außerdem sind die meisten Orte überfüllt. Es ist auch nicht einfach sich an diesem Tag mit jemandem zu verabreden, da die meisten Bekannten und Freunde den Valentinstag mit seinen Partnern verbringen. Daher ist der häufigste Weg für Singles den Valentinstag, allein zu Hause abzuwarten.

Erwartungen – keinen Partner zu haben ist doch nichts Schlimmes. Man hat endlich Zeit nur für sich und braucht eigentlich nicht spezielles vorzubereiten. Warme Hausschuhe und ein gemütlicher Plüsch-Onesie ist das ideale Outfit für diesen Tag. Die Hauptregel ist, sich keine Sorgen zu machen und an all diese glücklichen Paare nicht zu denken. Zusätzlich machen ein entspannendes Bad und das Anschauen eines Films den Valentinstag doch ziemlich angenehm, oder?

Realität – Der Valentinstag ist ein kommerzielles Fest, das mit aller Macht versucht, auch zu Hause, dass man ihn nicht vergisst. der Anrufbeantworter leuchtet rot von allen Nachrichten verliebter Paare, die unbedingt über das neue Valentinsgeschenk plaudern möchten. Die Flucht aus der realen Welt funktioniert nicht so recht, denn im Fernsehen laufen an dem Tag nur romantische Liebesfilme. Es bleibt einem nur noch, sich unter der Bettdecke zu verstecken und auf den nächsten Tag zu warten.

Lösung – Alleinstehende Personen sollte sich am Valentinstag auf keinen Fall alleine zu Hause verstecken. Es werden sehr viele Valentinstags Partys für Singles organisiert, wo man sehr viele neue Bekanntschaften machen kann. Vielleicht feiern wir den Valentinstag im nächsten Jahr schon zu zweit.  Wenn aber eine Partnerbeziehung für Dich nicht das allerwichtigste ist, kann man den Valentinstag mit jemandem verbringen der uns sehr am Herzen liegt z.B. mit unserer geliebten Mama oder Oma, die wir lange nicht gesehen haben. Es ist der Tag der Liebe, also ein Tag an dem wir unsere Gefühle an alle unsere Nächsten übertragen könnten. 

valentinstag-mit-den-eltern
Man kann den Valentinstag mit jemandem verbringen der uns sehr am Herzen liegt.

Ein besonderer und unvergesslicher Tag

Valentinstag, der Tag der Liebe, Tag der Verliebten, hat sowohl in unserem Kalender als auch in unserer Kultur einen festen Platz gefunden. Obwohl die meisten von uns eine Vision und einen Plan für diesen Tag haben, können diese oft von der Realität abweichen.

Damit der Valentinstag nicht zu einer Katastrophe wird, lohnt es sich unsere Lösungen durchzulesen, um eventuell ein paar eingeplante Ideen etwas zu verändern. Dadurch werden viele Enttäuschungen vermieden und der Valentinstag nie wieder eine unangenehme Notwendigkeit, sondern eine außergewöhnliche und unvergessliche Zeit sein wird.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top